Lost Place

Düstere verlassene Orte wie die Beelitz Heilstätten haben die Menschen schon immer angezogen. Alles was anders ist, erregt unserer Aufmerksamkeit. Unsere Augen freuen sich über neue Eindrücke und in unserem Kopf spinnen wir gerne Geschichten. Deshalb ist ein Lost Place so faszinierend für uns.

Was ist ein Lost Place?

Ein Lost Place – ein verlorener Ort.

Eigentlich sind diese Orte nicht wirklich verloren, sondern eher verlassen. Still und heimlich verfallen sie, ohne große Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Lost Places haben unterschiedliche Geschichten. Manche davon sind prunkvoll, andere eher grausam, aber am Ende haben sie alle eines gemeinsam: Sie wurden zurückgelassen.

Betreten verboten?

Das kommt immer darauf an. Viele dieser verlassenen Orte befinden sich in Privatbesitz. Um sie zu betreten, sollte man eine Genehmigung einholen. Allerdings werden an manchen dieser Orte auch geführte Touren angeboten. Ein Tourguide führt einen durch den verlassenen Ort und lässt alte wie gegenwärtige Geschichten wieder aufleben.

Zu beachten:

  • Egal, ob du an einer Tour teilnimmst oder selbst einen dieser Orte besuchst, sei immer vorsichtig mit deiner Umgebung. Hinterlasse keine Spuren – weder Müll noch Beschädigungen.
  • Sei immer vorsichtig, wenn du dich auf verlassenem Gelände bewegst. Du weißt nie, wie der bauliche Zustand des Ortes ist.

Wie finde ich verlassene Orte?

Der beste Weg ist einfach im Internet danach zu suchen, soziale Plattformen und Reisetagebücher zu durchforsten.

Häufig wird der genaue Standort nicht bekanntgegeben, um die Orte vor Vandalismus und übermäßigem Tourismus zu schützen. Denn dann würden die Lost Places sehr schnell ihren Charme, ihren Zustand und ihre Einzigartigkeit verlieren.

Lost Place – hier können die wildesten Geschichten im Kopf entstehen.

Hier ein paar Lost Places in:

Österreich

  • Antoniushof in Kärnten
  • Kurbad in Pinzgau
  • Schloss Schrattenberg
  • Wenger-Steinbruch Gelände der Familie Hausleitner

Deutschland

  • Beelitz-Heilstätten
  • Teufelsberg in Berlin
  • Spreepark
  • Grand Hotel Waldlust in Freudenstadt

der Welt

  • Kasino von Constanta
  • Geisterstadt Kitsault
  • Grünes Dorf auf Shengshan
  • Verlassener Disneypark in Florida
  • Horror-Insel North Brother Island in New York
  • Raumfähre im kasachischen Baikonur

Ich persönlich finde verlassene Orte sehr interessant und würde auch bestimmt wieder einen Lost Place besuchen. Besichtigt habe ich schon Pentedattilo, eine Geisterstadt in Italien. Die kurze Wanderung in das verlassene Dorf kann ich jedem empfehlen!

Für ein bisschen Abenteuer im Alltag oder Urlaub ist der Besuch eines verlassenen Ortes genau das Richtige!

Falls du wissen möchtest, was Lost Places mit Dark Tourism zu tun haben lies diesen Beitrag darüber.

Pin it!

Melde dich zum Newsletter an, um stets über die neusten Fälle von Adalinde Addix, interessante Themen aus der Krimiwelt  und mein Autorenleben informiert zu sein.

Du erhältst als kleines Geschenk eine Leseprobe aus "Die lezte Aufführung".

Hast du schon Band 1 der Krimireihe "Adalinde Addix ermittelt" gelesen?

Ein Hotel. Ein Mordfall. Eine junge Hobbydetektivin.

Das Hotel zum alten Gemäuer in Wien ist seit jeher für seine Geheimnisse bekannt. Die Wände sind mit Diskretion tapeziert und machen es schwer, hinter die Fassade zu blicken.
Das bemerkt auch Adalinde Addix, als sie das Hotel zum ersten Mal betritt. Das Treffen, zu dem sie eingeladen wurde, ist mit vielsagenden Blicken und …

Dir könnte außerdem gefallen …